Dolmar CF

 

Bj.: 1957-1965

Hubr.: 62 ccm

PS: 3

Gew.: 9,5 kg

U/min.: 6000

Bes.: Erste Dolmar-Einmannsäge mit lageunabhängigem Vergaser. Anbaugerät für Kettensäge CF sowie Erdbohrer CF-EB und Freischneider CF-R.

Dolmar CC 109

 

Bj.: 1961-1967

Hubr.: 80 ccm

PS: 5

Gew.: 10 kg

U/min.: 6500

Bes.: Erste Version der CC mit Stockgriff und Daumengas in 1961.

Dolmar CA 113 (Erstserie 1966)

 

Bj.: 1966-1978

Hubr.: 56 ccm

PS: 3,8

Gew.: 8 kg

U/min.: 7000

Bes.: Kombimotor für Kettensäge, Erdbohrer, Flex und Freischneider.

Dolmar 122

 

Bj.: 1973-1977

Hubr.: 61 ccm

PS: 4,1

Gew.: 7,9 kg

U/min.: 7500

Bes.: Technische Ähnlichkeiten mit Vorgängermodell CA, entstammt der Baureihe 122, 144 und 152. Gab es auch als 122S mit mehr Leistung und in 1976-1977 als 122SL mit Kettenbremse.

Sachs-Dolmar 260

 

Bj.: 1978-?

PS: 1,4

Gew.: 2,7 kg

U/min.: 5500

Bes.: Um sich auf dem amerikanischen Markt zu etablieren, konstruierte Shindaiwa Kogyo das Modell A100. Diese war in blau, gelb oder rotorange erhältlich. Da sich der Verkaufserfolg in Grenzen hielt, wurde die Shindaiwa A100 in Europa unter dem Namen Sachs-Dolmar 260 als Baumarktsäge verkauft. Die Sachs-Dolmar 260 ist der Nachfolger der 200 und Vorgänger der 271, die ebenfalls aus Japan stammen.